Veränderung im Schlafzimmer schon in einer halben Stunde

Ganze 33 Jahre unseres Lebens verbringen wir im Bett! Diese Zeitspanne ist um einiges länger als die Zeit, die wir für andere Rituale und Gewohnheiten aufbringen. Allerdings lässt sich die Tendenz erkennen, dass wir unserem Schlafzimmer weniger Aufmerksamkeit schenken, als anderen Bereichen wie zum Beispiel dem Arbeitsplatz, dem Wohnzimmer, der Küche oder dem Badezimmer.

Wie wäre es also, wenn wir ein bisschen mehr Kreativität, Liebe und Mühe in unser Schlafreich investieren. Heutzutage kann man mit einem soliden Budget fast alles verändern. Aber ist es auch möglich, ohne große Kosten eine Umgebung zu schaffen, in der wir jedesmal mit großer Freude zurückkommen möchten und die unserer Erholung dient? Hier sind fünf wirksame „Dreamon“ Tipps für eine Veränderung des Schlafzimmers, des Bereiches, in dem wir so unglaublich viel Zeit unseres Lebens verbringen.

Kleidung. Das kostet wirklich gar nichts und gibt einen faszinierenden Effekt. In Ihrem Schlafzimmer sollte sich keinerlei Kleidung befinden, weder auf dem Stuhl, auf dem Bett, noch irgendwoanders. Dies gilt auch für Ihre Socken! Wenn alles direkt in den Schrank geht, wird Ihr Bettzimmer viel frischer, geräumiger und am allerwichtigsten – ordentlicher wirken. Und das kostet rein gar nichts.

Duft. Wenn es in Ihrem Schlafzimmer nicht genug Sauerstoff gibt, wird auch der teuerste Raumduft nicht helfen. Das Schlafzimmer sollte jeden Tag gründlich gelüftet werden. Für einen besseren Effekt kann man zusätzlich ätherische Öle probieren. Um Ihr Schlafzimmer in eine Oase der Ruhe zu verwandeln, sind Lavendel-, Sandelholz- oder Jasminöl perfekt. Es genügen 10 -15 Tropfen in ein Gefäß mit einem Mandelöl oder ähnlichem Öl. Etwas teurere, aber wirksame Alternativen wären Raumdüfte, Kerzen oder Bettwäschespray mit hochwertigen ätherischen Ölen.

Kunst. Manchmal verändert eine neue Wandfarbe oder ein neues Möbelstück das Zimmer weniger als ein neues Kunstwerk. Das kann ein gemaltes Bild, eine Reproduktion oder ein neues großformatiges Foto sein (das Ihnen an eine angenehme Episode Ihres Lebens erinnert). Das hängt natürlich von Ihrem Budget und Geschmack ab. Auch wenn die Aussischt aus Ihrem Fenster sich nicht leicht verändern lässt, stellt ein neues Kunstwerk an Ihrer Wand eine einfache Lösung dar, um eine neue Note in Ihr Schlafzimmer zu bringen. Übrigens, die Illustrationen in Ihrem Schlafzimmer sollten nicht zu emotional und bewegend sein, daher empfiehlt es sich, wenn Fotos von Ihrer Familie oder Verwandten in einem anderen Zimmer „übernachten”.

Pflanzen. Wenn wir schon nicht in der Nähe der Natur wohnen können, können wir zumindest ein Stück Natur zu uns nach Hause bringen. Grüne Akzente in unserem Schlafzimmer sind nicht nur schön, sondern wirken auch beruhigend und sorgen für bessere Luft in den vier Wänden. Harmonie in Ihr Schlafzimmer bringen Aloe Vera, Drachenbaum und Pelargonien. Pflanzen wie Lilien, Farnkraut und Kletterpflanzen hingegen sollten im Schlafbereich eher vermieden werden.

Bettwäsche. Am leichtesten ist Ihr Schlafzimmer mit einer neuen Bettwäsche zu verändern, doch das ist zugegeben nicht immer der günstigste Weg. Um Geld zu sparen, werden deshalb nicht immer sofort neue Sets gekauft, sondern mehr und mehr unterschiedliche Teile der Bettwäsche gewechselt. Manchmal reicht es, nur Kissenbezüge mit Mustern zu kaufen, die perfekt zu Ihrer schon vorhandenen, einfarbigen Bettwäsche passen. Und diejenigen, die ein bisschen mehr Veränderung wollen, können einfarbige Bettlaken in ein bisschen spielerischere, buntere und aussagekräftigere Bettlaken wechseln. Bereits das einfache Wechseln eines Bettlakens reicht schon aus, um eine spielerische und geheimnisvolle Note in Ihr Schlafzimmer zu zaubern.

Wussten Sie schon?

● Das Bettlaken sollte man jede Woche waschen. Nach dem Schlafen sollte man etwas warten und nicht direkt das Bett machen, damit das Bettlaken, die Bettbezüge und die Matraze zunächst etwas belüftet werden.

● Damit Keime vernichtet werden, sollte Bettwäsche bei 60 Grad gewaschen werden.

● Die Decke (synthetisch oder Baumwolle) sollte mindestens ein paar Mal pro Jahr gewaschen werden und mindestens alle fünf Jahre gewechselt werden. Die Kissen sollte man jedes Jahr oder zumindest alle zwei Jahre wechseln.

Markiert mit: interior

Älterer Eintrag Neuere Post