Was wissen Sie über die Schlafhygiene?

Die Schlaghygiene ist die Nutzung bestimmter Verhaltensweisen und die Befolgung bestimmter Regeln, um einen qualitativen und gesunden Schlaf zu ermöglichen. Das Nichtbeachten von Regeln der Schlafhygiene sind alle Handlungen, die uns stören einzuschlafen, wegen der wir mitten in der Nacht erwachen und sich am Morgen müde fühlen. Kennen Sie Einiges davon? Wir empfehlen Ihnen, folgende Punkte zu beachten, damit Sie finden können, was in Ihrer Routine verbessert werden kann.

Die wichtigsten Elemente der Schlafhygiene sind:

  • Die Temperatur im Zimmer ist nicht zu warm und nicht zu kalt.
  • Die Dunkelheit – je dunkler, desto besser.
  • Die Ruhe - je stiller, desto besser.
  • Zum bequemen Bett gehört eine qualitative Matratze und Bettzeug aus Naturmaterial.

Falls alle diese Elemente ein Teil Ihres Schlafs sind, sind Sie auf einem richtigen Weg. Aber was ist noch wichtig?

Die Umgebung

Eine gute Umgebung ist sehr wichtig für einen gesunden Schlaf, es ist nicht so kompliziert, sie zu schaffen, damit es angenehm ist einzuschlafen und sich am Morgen wach zu fühlen. Am wichtigsten ist:

  • Die Ruhe im Schlafzimmer ist sehr wichtig. Wenn Sie etwas hören und es Ihnen stört, laden Sie ein mobiles App mit White Noise herunter.
  • Lassen Sie genug frische Luft in das Schlafzimmer rein, bevor Sie schlafen gehen.
  • Es ist wichtig, alle Lichtquellen auszuschalten, damit es dunkel im Zimmer wird.
  • Wählen Sie sich eine qualitative Matratze aus, die aus Naturfasern hergestellt ist.

DER RHYTHMUS

Das Wohlgefühl am Morgen und während des Tages hängt von der Routine ab, der jeden Tag zu folgen ganz kompliziert ist. Regeln wie im Militär sind nicht nötig, aber für eine gute Erholung sind einige Dinge sehr wichtig:

  • Schätzen Sie ehrlich, wie viel Schlaf Sie brauchen, um sich wohl zu fühlen.
  • Gehen Sie möglichst immer zur gleichen Zeit schlafen.
  • Finden Sie ein angenehmes Ritual heraus, das Sie vor dem Schlaf beruhigt, z. B. Sie können ein Buch lesen, meditieren, baden, Aromatherapie oder Atemübungen machen usw.

DER KÖRPER

Der Körper stimmt manchmal mit unseren Wünschen nicht überein. Es ist nötig, einiges zu wissen, damit die Schlafrituale immer leichter gehen:

  • Schlafen Sie nicht während des Tages, es ist manchmal nur ein kurzer Schlaf von 15 bis 30 Minuten möglich, sogenanntes Power Nap.
  • Essen Sie die letzten zwei Stunden bis zum Schlaf nichts und trinken Sie nichts, bleiben Sie aber auch nicht mit leerem Magen.
  • Man sollte kein Alkohol trinken und direkt vor dem Schlafen nicht rauchen.
  • Treiben Sie Sport am besten während des Tages oder am Nachmittag, damit Sie besser in der Nacht ausschlafen.

DIE EMOTION

Und schließlich ist eine gute geistige Stimmung ein Schlüssel zu einem ruhigen und qualitativen Schlaf. Man kann viele Jahre mit seinen Stimmungen arbeiten, aber wenn man Einiges beachtet, geht es leichter, sich zu entspannen und einzuschlafen:

  • Nutzen Sie das Schlafzimmer nur für Schlafen und Sex und machen sie in diesem Zimmer nichts mehr.
  • Wenn Sie schon im Bett liegen, scrollen Sie nicht mehr auf Ihrem Smartphone.
  • Wenn es Ihnen nicht gelingt, in 20 Minuten einzuschlafen, stehen Sie besser auf, machen Sie noch etwas, was Sie entspannt, und kehren Sie danach wieder ins Bett. Greifen Sie aber nicht nach Ihrem Smartphone!

Haben Sie keine Angst zu experimentieren, weil die Ihnen passenden Rituale und Routinen sich nach einiger Zeit ändern können. Süße Träume!

Älterer Eintrag Neuere Post