Trends im Schlafzimmer. Was bleibt und was geht weg?

Neujahr bring auch neue Trends. Dieses Jahr gibt es besonders viele davon. Was gibt es dieses Jahr also Neues im Schlafzimmer? Ein paar Tipps von der „Dreamon“ Markenentwicklerin Deimantė.

Liebe Deimantė, welche Trends gibt es dieses Jahr im Interieur des Schlafzimmers?

Wie jedes Jahr gibt es viele unterschiedliche Tendenzen, aber ganz offensichtlich ist, dass die Themen Nachhaltigkeit und Individualität auf dem ersten Platz stehen.

Mix & Match ist der Top-Trend. Man kombiniert Altes und Neues, Metall und Holz usw. Die Textilien im Schlafzimmer werden aus unterschiedlichen Kollektionen zusammengesetzt. Zum Beispiel ist der Bettbezug einfarbig und die Bettwäsche dagegen grell und bunt.

Im letzten Jahr dagegen waren tiefe Farben sehr beliebt. Von Burgund bis Smaragdgrün. Diejenigen, die dunklere Töne im Schlafzimmer vermeiden möchten, können einen kleinen dunklen Akzent wählen. Grelle Kissen auf der Bettwäsche, die mit etwas leichteren Tönen gefärbt sind, sehen wirklich perfekt aus!

Die allerwichtigste Tendenz dieses Jahres ist die Verantwortung gegenüber der Natur. Das gilt auch für das Geschäft mit den Textilien. Lieblingsprodukte sind die, die nachhaltig, naturfreundlich und aus natürlichen Stoffen hergestellt werden. Wichtig ist dabei auch, dass die Arbeiter dafür einen würdigen Lohn erhalten.

Und von welchen Trends verabschieden wir uns in diesem Jahr?

Wir stellen fest, dass Leute immer seltener „sicheres“ Interieur wählen. Beispielsweise dominierte die Farbe Grau vor 10 Jahren sehr stark, während sie heutzutage längst nicht mehr in jedem Zuhause zu finden ist. Im Westen wollen die Menschen möglichst viel Individualität und Exklusivität. Sie wollen weniger Assoziationen mit der Umgebung des Büros schaffen, die sehr häufig verschiedene Grautöne hat

Schlafzimmertextilien sind auch ein bisschen anders. Es gibt immer mehr einzigartige Designs und Experimente mit Farben. Im Jahr 2020 werden definitiv warme Töne gegen kalte Töne gewinnen.

Sie waren in der internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien „Heimtextil“ in Frankfurt. Welche wertvollen Einblicke haben Sie gesammelt? 

Ich habe bemerkt, dass im Textilienbereich der kulturelle Austausch sehr beliebt ist. Eine für eine bestimmte Kultur typische Technik wird oftmals mit der Technik einer anderen Kultur verbunden.

Insgesamt schenken sehr viele Unternehmen ihre Aufmerksamkeit auf Nachhaltigkeit – Genau wie wir von „Dreamon“.

Sie wissen am besten, was Litauer in der Textilwelt bevorzugen. Also, was ist populärer: Leinen oder Baumwolle?

Baumwolle ist immer noch auf dem ersten Platz. Wir haben aber bemerkt, dass auch Leinen immer häufiger gewählt wird. Wir Litauer brauchen ein bisschen mehr Zeit, um Neuigkeiten in unser Zuhause einzuladen. „Dreamon“ verarbeitet Leinenstoff daher mittels einer speziellen Methode, damit es sich am Ende möglichst sanft anfühlt. Manche Kunden sind darin wirklich verliebt und wählen jetzt nur noch Bettwäsche aus Leinen.

Welche Farben sind die populärsten unter Ihren Kunden?

In allen Märkten dominieren zurzeit die Farben der Erde sowie Weiß und Grau. Muster von Damast und Blumen sind nach wie vor sehr erwünscht. Dagegen bekommen die grellen, dunklen und luxuriösen Töne die größte Aufmerksamkeit in allen Fachmessen. Kunden aber haben Angst, dass sich solche Stoffe mit anderen Details in Ihrem Zuhause nicht kombinieren lassen und kaufen sie nur sehr selten. 

Teilen:

Älterer Post Neuerer Post